Unsere Unternehmen

APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft

Die 2005 gegründete APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft mit Sitz in der Hansestadt Bremen ist eine staatlich anerkannte Hochschule in privater Trägerschaft. Ihr Angebot umfasst Fernstudiengänge für die Gesundheitsbranche. 

Das Studienangebot richtet sich an Interessenten, die sich für die Gesundheitswirtschaft qualifizieren oder ihr bereits bestehendes Wissen aus der Branche um gesundheitswirtschaftliche Kenntnisse erweitern möchten. Prüfungsstandorte mit monatlichen Prüfungsterminen gibt es deutschlandweit, dazu auch in Österreich (Wien) und der Schweiz (Zürich). Derzeit sind rund 3.500 Studierende an der Hochschule immatrikuliert, über 1000 Absolventen wurden bereits verabschiedet.

Das Portfolio umfasst akkreditierte und staatlich zugelassene Bachelor- und Master-Studiengänge. Die Studienangebote sind modular aufgebaut und in verschiedenen zeitlichen Studienformaten wählbar. Über 50 Zertifikatskurse runden das Angebot der Hochschule ab. 

 

 

Cologne Business School

Die CBS Cologne Business School GmbH ist eine 1993 gegründete staatlich anerkannte und vom Wissenschaftsrat akkreditierte Business School. Sie gehört zu den führenden Wirtschaftshochschulen in Deutschland. Die CBS verzeichnet rund 1.500 Studierende aus rund 75 Nationen. Schwerpunkt der Forschung und Lehre an der CBS ist nachhaltiges Management.

Zu Markenzeichen der CBS gehört die Internationalität, die sich unter anderem durch eine multikulturelle Fakultät, Auslandssemester in fast allen Studienprogrammen, 115 Partnerhochschulen in der ganzen Welt, ein verpflichtendes Fremdsprachentraining und die internationale Studierendenschaft ausdrückt. Das Portfolio der CBS umfasst deutsch- sowie englischsprachige Bachelor-, Master, MBA und Executive MBA-Studiengänge im Bereich der Wirtschaftswissenschaften. Alle Studiengänge sind durch die FIBAA akkreditiert.

Darüber hinaus bietet die CBS Zertifikatskurse und Weiterbildungsprogramme für die Mitarbeiter von Unternehmen an. Die CBS besitzt eine Unternehmenstochter am Studienstandort Mainz. Die European Management School in Mainz ist die wissenschaftliche Management School der CBS.

Europäische Fachhochschule

Die Europäische Fachhochschule (EU|FH) mit Standorten in Brühl, Neuss, Rostock, Aachen und Köln ist eine staatlich anerkannte private Fachhochschule, die bundesweit und international anerkannte Bachelor- und Master-Abschlüsse in den Bereichen Management und Gesundheit vergibt. Rund 1.800 Studierende bereiten sich an der EU|FH auf ihre berufliche Karriere vor. 

Das duale Bachelorstudium besteht je zur Hälfte aus Theoriezeiten an der Hochschule und praktischer Arbeit, beispielsweise in einem von derzeit etwa 600 Partnerunternehmen der EU|FH. Parallel zum Studium können die Studierenden eine kaufmännische Ausbildung mit IHK-Prüfung absolvieren. Feste Bestandteile des Studiums sind intensive Fremdsprachentrainings sowie die Vermittlung von Soft Skills. Durch zahlreiche Kooperationshochschulen im Ausland besteht die Möglichkeit eines Auslandssemesters.

Im Fachbereich Gesundheit bietet die EU|FH die Bachelor-Studiengänge Logopädie, Ergo- und Physiotherapie im ausbildungsintegrierten Phasenmodell an. In der EU|FH Business School umfasst das Angebot berufsbegleitende Bachelor- und Masterprogramme sowie die dualen Masterstudiengänge Business Development Management und Digitales Projektmanagement an. Die EU|FH Health School umfasst berufsbegleitende Bachelor- und Masterprogramme für Interessenten, die bereits eine Erstausbildung im Gesundheitsbereich absolviert haben und sich beruflich weiterentwickeln möchten. 

 

 

Euro-FH Europäische Fernhochschule Hamburg

Die vom Wissenschaftsrat akkreditierte, staatlich anerkannte Euro-FH mit ihren rund 7.000 Studierenden und 5.000 Absolventen ist Deutschlands bekannteste private Fernhochschule (forsa 2018). Das Angebot der Euro-FH umfasst Studien- und Weiterbildungsmöglichkeiten in den Bereichen Wirtschaft, Psychologie und Soziale Arbeit. Neben den akkreditierte und staatlich zugelassenen Bachelor- und Master-Studiengängen sowie Hochschulkursen mit Zertifikat im Fernstudium bietet die Euro-FH in Hamburg auch Bachelor-Studiengänge im berufsbegleitenden Abendstudium an. 

Das Studienkonzept der Euro-FH ist optimal auf die Bedürfnisse berufstätiger Studierender ausgerichtet. Herzstück ist dabei der Online-Campus, die Administrations-, Kommunikations- und Lernplattfom. Die Studieninhalte werden in digitaler und in gedruckter Form sowie über Videos, Lerngruppen, Webinare und Präsenzseminare vermittelt.

Die Euro-FH verfügt über umfangreiche Kontakte zu Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Verwaltung. Zu ihren renommierten Kooperationspartnern zählen u. a. das Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik IML, die Universität Bielefeld, Fakultät für Erziehungswissenschaft,  die Eins Plus - Deutsche Vertriebsakademie GmbH, die ABELS KALLWASS STITZ Deutsche Akademie für Steuern, Recht & Wirtschaft sowie namhafte Unternehmen wie z. B. Airbus, Amazon, BFD, Deutsche Bahn und Lufthansa Group. Zudem hat die Euro-FH Partnerhochschulen in Dänemark, Großbritannien, Polen, Spanien, China und den USA.

Wilhelm Büchner Hochschule 

Im Jahr 1997 gegründet ist die staatlich anerkannte Wilhelm Büchner Hochschule heute mit über 6.000 Studierenden die größte private Hochschule für Technik in Deutschland. Ihr Studienangebot richtet sich schwerpunktmäßig an Berufstätige und umfasst derzeit 35 Bachelor- und Master-Studiengänge sowie 12 akademische Weiterbildungen in den Fachbereichen Informatik, Ingenieurwissenschaften, Energie-, Umwelt- und Verfahrenstechnik sowie Wirtschaftsingenieurwesen und Technologiemanagement. 

Studierende der Wilhelm Büchner Hochschule schätzen insbesondere die hohe zeitliche Flexibilität, das individuelle Lerntempo sowie die ortsunabhängige Möglichkeit der Erlangung eines akademischen Abschlusses. Durch einen idealen Methodenmix kombiniert mit persönlicher Studienbetreuung und schnell erreichbaren Fachtutoren sind Beruf und Studium optimal zu verbinden. Das belegen auch die kontinuierlich steigenden Absolventenzahlen. Der Studieneinstieg an der Wilhelm Büchner Hochschule ist mit vielfältigen Voraussetzungen möglich – auch ohne Abitur.

Die zur Klett Gruppe gehörende Hochschule wurde durch den Wissenschaftsrat institutionell akkreditiert, darüber hinaus sind alle Studiengänge durch die Akkreditierungsagenturen ACQUIN und ZEvA akkreditiert. Die Wilhelm Büchner Hochschule kooperiert in Forschung und Lehre mit namhaften Hochschulen und Unternehmen, darunter die Technische Universität Dresden, die Hochschule Bochum, die Deutsche Bahn oder Currenta, ein Joint Venture der Bayer AG und der LANXESS AG.

Institut für Lernsysteme

Über 200 staatlich zugelassene Fernlehrgänge, mehr als 700 Tutoren, Studienleiter und Mitarbeiter sowie rund 80.000 Studienteilnehmer jährlich machen das ILS zur größten und bekanntesten Fernschule Deutschlands. In sechs Lehrinstituten führt das ILS seine Teilnehmer zu staatlichen, öffentlich-rechtlichen und institutsinternen Abschlüssen. Das ILS wurde außerdem vom Auswärtigen Amt damit beauftragt, deutsche Kinder im Ausland per Fernunterricht zu betreuen.

Laut einer aktuellen forsa-Studie ist das ILS auch bei Personalentscheidern die bekannteste Fernschule in Deutschland. Für seine Kunden im Business-to-Business-Bereich erarbeitet das ILS fernunterrichtsbasierte Weiterbildungskonzepte. Das Angebot reicht von staatlich zugelassenen Standardlehrgängen über deren firmenspezifische Anpassung bis hin zur individuellen Neuentwicklung von Lehrgängen. Der Fokus liegt dabei auf einer bedarfsgerechten Beratung und auf der passgenauen Integration des Bildungsangebots in bestehende Weiterbildungskonzepte des Kunden. Zu den Kunden des ILS gehören Unternehmen, wie die Deutsche Bahn AG, die Würth AG und die Deutsche Lufthansa AG.

Alle ILS-Fernlehrgänge sind staatlich überprüft und zugelassen. Das ILS ist zudem nach ISO 29990 zertifiziert worden. Neben vielen anderen Preisen und Auszeichnungen erhielt das ILS gemeinsam mit der Lufthansa als Projektpartner den eLearning-Award 2018 für die Entwicklung eines neuen IHK-Abschlusses für das Servicemanagement und die Dienstleistungsbranche.

Studiengemeinschaft Darmstadt

Als Deutschlands führende Fernschule bietet die SGD seit 70 Jahren vielfach ausgezeichnete Qualität im Bereich Weiterbildung. Jährlich bilden sich ca. 60.000 Fernlernende in mehr als 200 staatlich geprüften und anerkannten Fernlehrgängen in den Bereichen Schulabschlüsse, Sprachen, Wirtschaft, Technik, Informatik und Digitale Medien, Allgemeinbildung sowie Kreativität, Persönlichkeit und Gesundheit weiter.

Das Lehrmaterial der SGD wird den Teilnehmern in einer Vielzahl von Medienformaten über den Online-Campus zur Verfügung gestellt. Die waveLearn App ist seit 2017 ein Zusatzangebot für Teilnehmer eines SGD-Fernstudiums. Damit ist Lernen von überall und jederzeit über mobile Endgeräte möglich. Alle Kurse können individuell in der angegebenen Studienzeit oder mit einer kostenfreien Verlängerung erfolgreich abgeschlossen werden. Die SGD beschäftigt neben einem Kernteam von Produktentwicklern und Pädagogen mehr als 500 Tutoren, die als Lernbegleiter den Kursteilnehmern für alle Fragen rund um den erfolgreichen Kursabschluss zur Verfügung stehen.

Das Unternehmen wurde für seine innovativen Ideen und seine Serviceorientierung bereits mehrmals ausgezeichnet, so beispielsweise in 2018 mit dem „Studienangebot des Jahres“ vom Branchenverband Forum DistancE-Learning oder von der Initiative Mittelstand. Zertifizierungen nach ISO 9001, ISO 29990, TÜV Süd Servicequalität und AZAV belegen die hohen Qualitäts- und Servicestandards der SGD.